top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen der myCulture GmbH

  1. Allgemeines

  1. 1. Geltungsbereich. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (die „Nutzungsbedingungen“) gelten für die Nutzung der mobilen sowie webbasierten myCulture App (die „App“). myCulture GmbH (Firmenbuchnummer FN 577479 i; Carlbergergasse 97/40, 1230 Wien) bietet die Nutzung der App und in deren Zusammenhang stehenden Leistungen ausschließlich unter Anwendung dieser Nutzungsbedingungen an. Die Nutzungsbedingungen gelten gegenüber Verbrauchern. Durch diese Nutzungsvereinbarung wird keine Vertretung, Partnerschaft, Joint-Venture, Arbeitgeber- oder Arbeitnehmer-Beziehung zwischen dem Nutzer und myCulture begründet. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung dieser AGB. Die aktuelle Fassung der AGB ist auf der Website unter https://myculture.app/agbs und im Zuge der Registrierung gemäß Pkt. 2.2 abrufbar und speicherbar

  1. 2. Leistungsangebot. TDie App wird von der myCulture GmbH zur Verfügung gestellt und betrieben und ermöglicht den Nutzern

  • eine Übersicht über aktuelle Ausstellungen und sonstigen Veranstaltungen (wie beispielsweise Workshops, Vorlesungen, Ausstellungeröffnungen, etc.) (die “Events“) in ausgewählten Museen;

  • elektronische Tickets (die “E-Tickets")für Ausstellungen und sonstige Veranstaltungen (wie beispielsweise Workshops, Vorlesungen, Ausstellungeröffnungen, etc.) (die „Events“) direkt von österreichischen Museen zu erwerben;

  • Erinnerungen zu von Nutzern markierten Angeboten;

  • Zugang zu kuratierten Informationen über ausgewählten Künstler*innen und Themen.

  1. 3. Leistungsumfang. Über die Benutzeroberfläche der App können Sie folgende Services abrufen:

  • Stammdaten und Passwort ändern;

  • Präferenzen festlegen und zurücksetzen;

  • App bewerten;

  • Datenauszug anfordern;

  • Übersicht von Events;

  • Entdecken von Museen, Künstler*innen und Themen;

  • Markieren von Ausstellungen;

  • Erwerb und Abruf von E-Tickets.

(die “Services”)

  1. 4. Leistungsabwicklung. ist nicht Veranstalter der in der App angebotenen Events. Die Events werden vom jeweiligen Museum organisiert und durchgeführt. myCulture GmbH tritt lediglich als Vermittlungsplattform auf. Der Kaufvertrag für E-Tickets kommt zwischen dem Kunden und dem jeweiligen, das Event durchführende, Museum zustande. Auch die geschäftliche Abwicklung erfolgt zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Museum. Demnach schuldet nicht myCulture GmbH, sondern das jeweilige Museum die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Bei den Vertragspartnern der Kunden im Rahmen des Ticketkaufes handelt es sich ausschließlich um Unternehmen.

  1. 5. Änderungen.  myCulture behält sich die Änderung der angebotenen Services ausdrücklich vor.

  1. 6. Sprache. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

 

2. Nutzung der App

2.1. Allgemeines. Um die Services der App nutzen zu können, ist eine Registrierung/Anmeldung sowie die Zustimmung des Nutzers zu diesen Nutzungsbedingungen erforderlich. Anmeldeberechtigt sind ausschließlich volljährige und unbeschränkt geschäftsfähige natürliche Personen. Pro Nutzer ist nur eine Registrierung möglich und zulässig.

2.2. Registrierung. Die Registrierung ist über die App, über Google sowie Facebook möglich und erfolgt in 5 Schritten:

  • Abfrage des Vor- und Nachnamens, Geschlechts, E-Mai Adresse, Geburtsdatum (optional), Wohnanschrift;

  • Eingabe und Bestätigung des Passworts;

  • Zustimmung zur Anwendung der Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung;

  • Zusenden eines Bestätigungslinks an die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse;

  • Eingabe des Bestätigungscodes im Registrierungsprozess des Apps.

Der Registrierungsprozess ist abgeschlossen, wenn der Nutzer den Bestätigungscode in der App eingibt.

2.3. Vertragsabschluss. Mit Registrierung durch den Kunden in der App entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen myCulture GmbH und dem Kunden (Vertrag).

2.4. Vertragsdauer. Der Vertrag zwischen myCulture GmbH und dem Nutzer wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

2.5. Beendigung. Der Nutzer ist berechtigt, das Vertragsverhältnis jederzeit durch Löschung des Benutzerkontos zu kündigen. myCulture GmbH ist berechtigt, das Vertragsverhältnis unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat zu jedem Monatsletzten zu kündigen. Das Recht von myCulture GmbH zur sofortigen außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt von vorstehenden Regelungen unberührt.

2.6. Kosten. Die Nutzung der App ist kostenlos.

 

2.7. Daten. Die im Zuge der Registrierung erfragten (Kontakt)Daten sind vom Nutzer vollständig und korrekt anzugeben. myCulture GmbH behält sich vor, in Einzelfällen die Richtigkeit der (Kontakt)Daten zu überprüfen. Allfällige Änderungen der (Kontakt)Daten des Nutzers sind in der App vorzunehmen.

 

2.8. Nutzung. Die Nutzung der App ist für den privaten und nicht-kommerziellen Gebrauch bestimmt.

2.9. Sicherheit. Es liegt in Ihrer alleinigen Verantwortung, sicher zu stellen, dass die Nutzung der App ausschließlich durch den Nutzer erfolgt. Der Nutzer hat die Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) streng vertraulich zu behandeln und vor unberechtigtem Zugriff Dritter zu schützen. Steht zu befürchten, dass unbefugte Dritte von den Zugangsdaten des Nutzers Kenntnis erlangt haben oder erlangen werden, ist er verpflichtet, sein Passwort umgehend zu ändern und myCulture GmbH unverzüglich schriftlich zu informieren. Gibt der Nutzer die Zugangsdaten (Passwort, Benutzername) an Dritte weiter, so haftet er der myCulture GmbH für sämtliche dadurch verursachte Schäden.

3. Ticketkauf

 

3.1. Allgemeines. Nutzer müssen zum Ticketkauf in der App registriert und angemeldet sein. Je nach Event wird ein begrenztes Ticketkontingent zum Verkauf angeboten.

3.2. Vertragsabschluss. Der Vertrag über den Ticketkauf kommt ausschließlich zwischen dem Anbieter der Tickets (Museum) und dem Nutzer zustande. myCulture GmbH ist bloße Vermittlerin ohne Vertragspartnereigenschaft und ist sohin beim Vertragsabschluss nicht involviert. Der Nutzer ist verpflichtet, sich vor dem Ticketkauf über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Entgelte des Ticketanbieters zu informieren.

3.3. Ticketkauf. Der Ticketkauf startet durch Auswahl des Fensters „Kauf ein Ticket“. In weiterer Folge hat der Nutzer den Besuchstag, das Zeitfenster, die Anzahl der Besucher sowie Namen und Tickettyp anzugeben/auszuwählen. In weiterer Folge wählt der Nutzer eine Zahlungsmöglichkeit aus und gibt die jeweiligen Zahlungsinformationen ein. Als Zahlungsmöglichkeit steht dem Kunden die Kreditkartenzahlung zur Verfügung. Alle Preisangaben enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

3.4. Zahlungsabwicklung. Die Zahlungsabwicklung der über die App abgeschlossenen Ticketverkäufe erfolgt durch Stripe Technology Europe, Limited (der „Zahlungsdienstleister“) unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/at/legal/ssa. Der Zahlungsdienstleister erbringt Geldtransferleistungen, um den Kauf und Verkauf von E-Tickets via der vertragsgegenständlichen App zu ermöglichen. Die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen Daten, nämlich Vorname, Nachname, E-Mail Adresse, zu bezahlende Summe, Kreditkartennummer, CVC, Kreditkartengültigkeit sowie Zuordnung zur Bestellung werden von myCulture GmbH an Stripe übermittelt. 

3.5. Weiterverkauf. Jeglicher Weiterverkauf der E-Tickets ist untersagt.

3.6. Ticketausstellung. Das E-Ticket wird in der App hinterlegt und ist via dem Menüpunkt „Eintrittskarten“ abrufbar.

 

3.7. Stornierung. Erworbene Tickets können von Nutzern nicht storniert werden. Es werden keine Rückzahlungen geleistet. Wenn Tickets seitens des Museums storniert werden, wird der Ticketbetrag binnen 4 Wochen auf die zur Zahlung des Ticketpreises verwendete Kreditkarte des Kunden zurückerstattet.

4. Gewährleistung/Haftung

4.1. Verfügbarkeit. myCulture GmbH bemüht sich, die Inhalte der App sowie die Services technisch zugänglich zu halten, übernimmt aber keinerlei Haftung für allfällige Unterbrechungen, Störungen, Löschungen, Fehlübertragungen, externe Serverausfälle, technisch bedingten Ausfall des Internets, rechtswidrige Eingriffe in EDV-Systeme des Nutzers oder eines Dritten sowie für die durch jedermann zugängliche Systeme und Übermittlungsnetze verursachten Schäden oder Mehrkosten der Ersatzbeschaffung und/oder sonstige technische Gebrechen, die jeweils nicht im Einflussbereich von myCulture GmbH und sohin auch nicht von myCulture GmbH zu vertreten sind. Der Nutzer erklärt, diesfalls keine Gewährleistungs- und/oder Schadenersatzansprüche gegen myCulture GmbH geltend zu machen. Die Nutzung des Internets erfolgt jedenfalls auf eigene Gefahr des Nutzers.

4.2. Haftungsbeschränkung. Schadenersatzansprüche gegen myCulture GmbH, ihrer Mitarbeiter und/oder Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, soweit diese nicht auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln zurückgehen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Personenschäden. Dessen ungeachtet, ist die Haftung der myCulture GmbH für Datenverlust, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn jedenfalls ausgeschlossen. myCulture GmbH hat keinen Einfluss auf etwaige Terminverschiebungen, Terminausfälle und Ticket-Stornierungen von Veranstaltungen des jeweiligen Anbieters und übernimmt hierfür keinerlei Haftung.

4.3. Haftungsausschluss. myCulture übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität sämtlicher im Rahmen der Inhalte zur Verfügung gestellten und verfügbaren Informationen. Die Inhalte von verlinkten Seiten bereitgestellten Informationen werden von myCulture GmbH nicht auf Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität geprüft. Eine Haftung für Inhalte von verlinkten Seiten wird ausdrücklich ausgeschlossen.

5. Schutz der Inhalte

 

5.1. Schutzrechte. Sämtliche Rechte an der App, wie Markenzeichen, Firmenname, Aufbau der Website, Bilder, Logo, Design, eigene Inhalte und Funktionen (das „geistige Eigentum“) sind und bleiben ausschließlich im Eigentum der myCulture GmbH. Durch diese Nutzungsvereinbarung werden keine Eigentums- oder Lizenzrechte am geistigen Eigentum eingeräumt oder übertragen. Die auf der App verfügbaren Inhalte sind urheberrechtlich oder durch sonstige Schutzrechte geschützt und stehen jeweils im Eigentum von myCulture GmbH oder Dritten, die die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als solche ist als Datenbank oder Datenbankwerk geschützt.

5.2. Verwendung von Inhalten. Inhalte der App dürfen lediglich zum eigenen Gebrauch gemäß diesen Nutzungsbedingungen sowie im auf der App vorgegebenen Rahmen genutzt werden. Auch diesfalls verbleiben sämtliche Rechte an der App bei myCulture GmbH.

6. Datenschutz

6.1. Allgemeines. Der Schutz der personenbezogenen Daten der Nutzer hat für myCulture GmbH höchste Priorität. Die Verarbeitung der Daten der Nutzer erfolgt ausschließlich im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO“) sowie den einschlägigen nationalen datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

6.2. Datenschutzerklärung. Für weitere Informationen wird auf die Datenschutzerklärung von myCulture GmbH verwiesen. Die aktuelle Version ist im Rahmen der Registrierung im App oder auf der myCulture GmbH Website unter https://www.myculture.app/data-privacy abrufbar. Die Datenschutzerklärung bildet einen integrierten Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen.

7. Widerrufsrecht FAGG

7.1. Widerrufsrecht. Der Verbraucher kann von einem Fernabsatzvertrag oder einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Die Frist zum Rücktritt beginnt mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt. Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Der Verbraucher kann dafür das Muster-Widerrufsformular gemäß Anhang I Teil B Anhang römisch eins Teil B des FAGG verwenden, das auch auf der Website von myCulture unter https://myculture.app/agbs 7.3 Muster-Widerrufsformular abrufbar ist und zum Download bereitsteht. Die Rücktrittsfrist ist gewahrt, wenn die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet wird. Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat myCulture alle vom Kunden in diesem Zusammenhang geleisteten Zahlungen spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages bei myculture eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel, verwendet, das vom Kunden zur Zahlung beim Vertragsabschluss verwendet wurde.

7.2. Ausnahme Rücktrittsrecht. Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Fernabsatz- oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen über Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden (§ 18 Abs 1 Z 10 FAGG).

7.3. Muster-Widerrufsformular. (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

  –   An myCulture GmbH, Carlbergergasse 97/40, 1230 Wien, hello@myculture.app:
  –   Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  –   Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  –   Name des/der Verbraucher(s)
  –   Anschrift des/der Verbraucher(s)
  –   Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  –   Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

​​

8. Anwendbares Recht, Gerichtsstand und sonstige Bestimmungen

8.1 Änderungen der Nutzungsbedingungen. myCulture GmbH behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn myCulture GmbH auf die Änderungen hinweist, der Nutzer die Möglichkeit hat, die Änderungen zur Kenntnis zu nehmen und das Vertragsverhältnis nicht binnen einer 30-tägigen Frist schriftlich aufkündigt und/oder sein Benutzerkonto löscht.

8.2. Anwendbares Recht. Diese Nutzungsbedingungen unterliegen – sofern zulässig – österreichischem Recht unter Ausschluss des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

8.3. Gerichtsstand. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der App ergebenden Streitigkeiten ist, soweit eine solche Gerichtsstandvereinbarung zulässig ist, das sachlich zuständige Gericht in Wien. Für Rechtsstreitigkeiten mit Verbrauchern im Sinne des KSchG gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

8.4. Salvatorische Klausel. Sollte eine Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam oder nicht durchsetzbar sein oder werden, bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder nicht durchsetzbaren Bestimmung gilt eine dieser so weit als möglich nahekommende, wirksame und durchsetzbare Bestimmung als vereinbart, die der von den Parteien ursprünglich gewollten Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt.

 

bottom of page